DER ALLGEMEINE INTERNATIONALE STANDARD VON GOODWEAVE

GoodWeave ist seit über 25 Jahren Vorreiter eines ganzheitlichen Systems, dass die Macht des Marktes durch die Zusammenarbeit mit Marken und Herstellern nutzt. Dieses System konzentriert sich auf die dunkle Seite in der Lieferkette – auf die Stellen, wo Kinderarbeit und Missbrauch stattfinden und wo diejenigen zwangsarbeiten müssen, die am stärksten ausgegrenzt sind und des größtmöglichen Schutzes bedürfen.

Von zentraler Bedeutung für unser Agieren ist der GoodWeave-Standard: eine Zusicherung im Namen von Importeuren und Herstellern, dass die von ihnen hergestellten und verkauften Waren ohne Kinderarbeit oder Zwangsarbeit hergestellt sind. Die Einhaltung des GoodWeave-Standards erfordert eine vollständige Transparenz in der Lieferkette, die durch regelmäßige, unangekündigte Inspektionen aller Produktionsstätten gewährleistet wird. Die Einhaltung des Standards wird durch Vergabe des GoodWeave-Siegels für Waren abgebildet, die auf dem freien Markt verkauft werden: ein deutliches Zeichen an die Verbraucher, dass sie ein ethisch hergestelltes Produkt erwerben und dass sich der Hersteller für das Wohlergehen der Kinder, die Rechte der Arbeitnehmer sowie die Stärkung ihrer Vereinigungen einsetzt.

Der allgemeine, internationale GoodWeave-Standard befähigt uns nun, unseren bewährten Ansatz über Teppiche hinaus auch auf Bekleidung, Heimtextilien und Modeschmuck auszudehnen.

Zum Erreichen dieses Ziels besteht der Standard aus zwei Teilen: Zum Einen haben wir den Bereich “Grundsätze und Anforderungen”, zum Anderen den Teil Branchenspezifischer Anwendungsbereich, “Botschaft des Anbieters” sowie die Kennzeichnung selbst. Der zweiteilige Standard legt die Grundsätze und Anforderungen fest, die für alle von GoodWeave zertifizierten Produktkategorien gelten. Der Standard ist auf bestimmte Produkte zugeschnitten und zwar über den Anwendungsbereich, die “Botschaft des Anbieters” und das zum Gütesiegel gehörende Dokument, das die spezifischen Details aufführt, die für eine Produktkategorie eindeutig sind. Der Standard ist nur dann vollständig erfüllt, wenn beide Teile angewendet werden.

 

Principles and Requirements

Scope, Claims and Labeling for Woven Home Textiles

Frequently Asked Questions

Guidelines for the GoodWeave International Generic Standard

DIE ZIELE DES STANDARDS


  • Ausmerzen von Kinderarbeit, Zwangsarbeit und Schuldknechtschaft in risikobehafteten Industriezweigen durch Sicherstellung der Einhaltung des Standards und Einführen wirksamer und nachhaltiger Fördermaßnahmen;
  • Aufstellen einer schlüssigen und einheitlichen Norm, die in allen Ländern im Anwendungsbereich der Norm eingehalten werden kann, auch unter Berücksichtigung unterschiedlicher Produktionsmethoden;
  • Verbesserung der Bedingungen für Arbeitnehmer in diesen Bereichen, insbesondere für Heimarbeiter – sie sind in der Lieferkette häufig am anfälligsten;
  • Erleichterung einer transparenten Überwachung und Überprüfung der Arbeitsbedingungen;
  • Förderung positiver Veränderungen in den Gemeinden, indem Kinderarbeit, Zwangsarbeit und Schuldknechtschaft abgebaut und der Bildungszugang für Kinder verbessert werden; und
  • Das Anbieten eines unabhängigen Gütesiegels, was den Verbrauchern durch die GoodWeave-Zertifizierung weltweit versichert, dass die Hersteller den Standard erfüllen.

 

ZERTIFIZIERUNGSGRUNDSÄTZE


Der Standard basiert auf drei Zertifizierungsgrundsätzen für Kinderarbeit, Zwangsarbeit und Schuldknechtschaft sowie auf der Transparenz, die zur Überprüfung der Einhaltung erforderlich ist.

  • Grundsatz A1: Kinderarbeit ist nicht erlaubt
  • Grundsatz A2: Es ist keine Zwangs- oder Schuldarbeit erlaubt
  • Grundsatz A3: Arbeitsbedingungen sind dokumentiert und nachweisbar

 

ENTWICKLUNGS-GRUNDSÄTZE


Zusätzlich zu den Zertifizierungsgrundsätzen enthält der Standard vier Entwicklungs-Grundsätze, mit denen ein breiteres Spektrum von Arbeitsrechten und Umweltaspekten behandelt werden soll, die zur Zeit noch nicht für die Zertifizierung erforderlich sind.

  • Grundsatz B1: Es findet keine Diskriminierung statt
  • Grundsatz B2: Vereinigungsfreiheit und Tarifverhandlungen werden anerkannt
  • Grundsatz B3: Gesundheit und Sicherheit
  • Grundsatz B4: Arbeitszeiten, Löhne und Leistungen
  • Grundsatz B5: Auswirkungen auf die Umwelt

 

Erfahren Sie mehr über den neuen Standard von Thomas Heckroth, Senior Manager, Standards & Certification bei GoodWeave.

Der allgemeine, internationale GoodWeave-Standard für Teppichproduzenten v3.0 bleibt für Teppichproduzenten in Kraft.

 

 UNSER COMMITMENT AN DIE GLAUBWÜRDIGKEIT: DIE ISEAL ALLIANCE

Als Vollmitglied der ISEAL Alliance erfüllt GoodWeave zusammen mit den anderen Mitgliedern die höchsten Umwelt- und Sozialstandards der Welt. Daher fordern auch wir die höchsten Standards von unseren Partnerunternehmen sowie für unsere eigenen Programme. Wir haben die Einhaltung des Verhaltenskodex’ Code of Good Practice der ISEAL-Allianz durch den erfolgreichen Abschluss der unabhängigen Bewertung durch ISEAL erfolgreich nachgewiesen. ISEAL-Codes gelten als globale Referenz für glaubwürdige und wirkungsvolle Nachhaltigkeitsstandards. Die zentralen Punkte fordern von uns, streng und transparent zu arbeiten, einschließlich dem Umgang mit den vielen Anspruchsgruppen und unserem Engagement in der Öffentlichkeit, Feldtests etc. (siehe unsere Richtlinien und Verfahren). Wir sind ständig bemüht, unsere Programme zu verfeinern und zu verbessern und neue und bessere Wege zu finden, um unsere Mission – die Ausmerzung von Kinderarbeit in globalen Lieferketten – zu verwirklichlichen.

 

LEARN MORE


We have an extensive collection of online resources for those interested in learning more.

Our Proven Approach

Certification Division

Standards Development

Monitoring and Evaluation

Standards Work Program

Impact Reports

Results of Past Standards Consultations

ISEAL Alliance’s Codes of Good Practice

Download Center: Policies and Procedures

 

HOW TO ENGAGE:


SUBMIT COMMENTS ONLINE

EMAIL US